Dexcom G6

Blutzucker Messgeräte, Nadeln, Pens, Datenverwaltung usw.
Antworten
Benutzeravatar
Herr_Koch
Chief Graphic Officer
Beiträge: 1867
Registriert: Di 24. Mai 2011, 21:55
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 7. Dez 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: FlexPen
BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile, Dexcom G6
Insulin: Fiasp/Tresiba
Wohnort: ZH

Re: Dexcom G6

Beitrag von Herr_Koch »

Hat noch jemand in letzter Zeit Hautreaktionen bemerkt an der Klebestelle? Nach anderthalb Jahren ohne spezielle Rötungen hatte ich zwei, drei Sensoren, die merklich Spuren hinterlassen haben. Im Netz ist zu lesen, dass dies einigen aufgefallen ist, Dexcom soll was am Kleber gebastelt haben. Hat gestern auch mein Diabetologe gemeint. Aktuell merk ich wieder nichts. Aber die Haut an der Stelle des vorletzten Sensors ist noch immer deutlich anders als rundherum.

Kein Vergleich mit den Schäden, die das Libre hinterlassen hat bei mir. Aber trotzdem etwas unangenehm.

Michele
Beiträge: 139
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 17:21
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1999
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Omnipod
BZ-Messgerät: Dexcom G6
Insulin: Fiasp
Wohnort: SG

Re: Dexcom G6

Beitrag von Michele »

Hab auch davon gehört, aber da ich bisher keine nennenswerten Reaktionen hatte, habe ich mich noch nicht genauer informiert. Sind glaub ich ab bestimmten Chargen, oder? Ich hab mich vor einer Weile mit einem grossen Vorrat eingedeckt, dass es bis zum nächsten Arzttermin reicht, daher habe ich vielleicht einfach noch „alte“ Sensoren :think:
Herr Koch, hast du es Dexcom gemeldet? Wenn ja, haben sie was hilfreiches gesagt?

Benutzeravatar
Glückskäferli
Beiträge: 1373
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 23:06
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 8-1994
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: ACCU-CHECK
BZ-Messgerät: ACCU-CHEK Aviva Combo
Insulin: FIASP
Wohnort: Otelfingen ZH

Re: Dexcom G6

Beitrag von Glückskäferli »

Ich hab zum glück auch keine Reaktionen von meiner Haut
Mach das Beste aus deinem Leben.

Lebe dein Leben und geniesse es, wie wenn es dein letzter Tag sei.

Benutzeravatar
Herr_Koch
Chief Graphic Officer
Beiträge: 1867
Registriert: Di 24. Mai 2011, 21:55
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 7. Dez 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: FlexPen
BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile, Dexcom G6
Insulin: Fiasp/Tresiba
Wohnort: ZH

Re: Dexcom G6

Beitrag von Herr_Koch »

Habe noch nichts gemeldet, weil ich erst mal schauen wollte, obs ein dauerhafter Zustand ist. Wenns nur bei zwei Sensoren der Fall war, dann ists für mich ok.
Hätte auch die Nummer des Sensors nicht mehr zur Hand gehabt. Ich beobachte mal weiter.

Lia88
Beiträge: 16
Registriert: Mi 22. Jan 2020, 21:52
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 20. Mai 2019
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Pen
BZ-Messgerät: Freestyle Libre
Insulin: Tresiva, Novo Rapid

Re: Dexcom G6

Beitrag von Lia88 »

Hallo

Ist es immer noch so das man die Voraussetzungen erfüllen muss wie Hb1c 8% & und co? damit das die KK übernimmt? Ich habe den libre aber irgendwie nicht wirklich zufrieden aber erfülle die bedingung
nicht für andere Geräte. Oder wisst ihr eine alternative?

L.g

Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 6090
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1985
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre 2 mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Dexcom G6

Beitrag von hut »

Auszug aus der aktuellen MiGeL (Mittel- und Gegenstände Liste:

Limitation:
Bei insulinbehandelten Patienten unter folgenden (vor Beginn mit CGM vorliegenden) Bedingungen:
a) HbA1C-Wert gleich oder höher als 8 % und/oder
b) bei schwerer Hypoglykämie, Grad II oder III oder
c) bei schweren Formen von Brittle Diabetes mit bereits erfolgter Notfallkonsultation und/oder Hospitalisation

 Kostenübernahme nur auf vorgängige besondere Gutsprache des Versicherers, der die Empfehlung des Vertrauensarztes oder
der Vertrauensärztin berücksichtigt.
 Verschreibung nur durch Fachärzte und Fachärztinnen für Endokrinologie / Diabetologie, die Erfahrung in der Anwendung der
CGM-Technologie nachweisen können
 Bei einer Anwendungsdauer von mehr als 12 Monaten ist eine erneute Kostengutsprache des Versicherers zur Überprüfung des
fortdauernden Therapieerfolges erforderlich
 Der Wechsel zwischen einzelnen Markenprodukten/ einzelnen Systemen ist nach frühestens 6 Monaten möglich
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch

Antworten