BZ-Rechner

Blutzuckerumrechner für mmol/l und mg/dl inkl. HbA1c (geschätzt)

HbA1c mg/dl mmol/l
Der angebene HbA1c ist nur ein Näherungswert. Er ersetzt nicht den vom Arzt gemessenen HbA1c, und darf nicht für Therapiezwecke verwendet werden.

Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Diskussionen und Fragen zu Sport und Freizeitaktivitäten
Armanda

Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Armanda » Fr 2. Mai 2014, 14:27

hallo zusammen,
wie macht ihr das, wenn eure Kinder zu Geburtstagsfesten eingeladen sind? Mein Sohn spritzt ja noch im 2-Spritzen-Schema... bin da grad etwas überfordert und er wurde kurzfristig für morgen beim Nachbarsjungen zu einer Party eingeladen... :crazy: :crazy:
In der Schule hatten bzw. haben wir deswegen immer ein Problem, weil er sich dann nicht beherrschen kann und immer ein kleines Stück Kuchen gegessen hat, wenn jemand Geburtstag hatte. Die Quittung hatten wir dann jeweils am Mittag beim BZ-Wert. :(

danke für eure Tips :wave:

Benutzeravatar
Herr_Koch
Chief Graphic Officer
Beiträge: 1839
Registriert: Di 24. Mai 2011, 20:55
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 7. Dez 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: FlexPen
BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile
Insulin: Novorapid/Insulatard
Wohnort: ZH

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Herr_Koch » Fr 2. Mai 2014, 15:01

An sich müsste er den gegessenen Kuchen "nur" mit einer entsprechenden Menge Actrapid abdecken. Wie macht ihrs bei normalen Mahlzeiten?

Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 5910
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 21:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1990
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von hut » Fr 2. Mai 2014, 18:44

Ich denke, dass es ganz wichtig ist, dass euer Sohn trotz des Diabetes an Geburtstagspartys teilnehmen kann, auch wenn danach die BZ-Werte nicht optimal sind.
Es ist sicher sinnvoll, das Mami des Geburtstagskindes zu informieren, worauf zu achten ist und dass für euren Sohn wenn möglich zuckerfreie Süssgetränke zur Verfügung stehen, das er sich mit Wasser und ungesüsstem Tee wohl kaum zufrieden geben wird, wenn die anderen Kinder Süssgetränke trinken. Eventuell macht es Sinn, ihm ein geeignetes Süssgetränk mitzugeben. In der Migros ist absolut KH-freier Eistee erhältlich (Beutel mit Pulver für 0,5 Liter). Auch macht es wenig Sinn, wenn das Mami "Diabetikerkuchen" bäckt, da dieser in der Regel nicht weniger Kohlenhydrate als ganz normaler Kuchen enthält.
Ich hoffe, dass Malik das Geburtstagsfest geniessen kann.
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch

Benutzeravatar
Herr_Koch
Chief Graphic Officer
Beiträge: 1839
Registriert: Di 24. Mai 2011, 20:55
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 7. Dez 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: FlexPen
BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile
Insulin: Novorapid/Insulatard
Wohnort: ZH

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Herr_Koch » Fr 2. Mai 2014, 18:56

Wollt ich auch noch anfügen. Ein erklärbarer BZ-Ausrutscher nach oben ist durchaus mal drin. Wenns eine Ausnahme bleibt.

Benutzeravatar
Paedy
Customer Contact Manager
Beiträge: 293
Registriert: Do 15. Nov 2012, 00:47
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 4-2011
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 4
BZ-Messgerät: Abbott FreeStyle Libre
Insulin: Fiasp / Lantus
Wohnort: Luzern

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Paedy » Fr 2. Mai 2014, 20:44

Unbedingt gehen lassen. Wie du ja selbst sagst, sind es Nachbarn, also nicht weit weg.
Und zudem sollten die sozialen Kontakte nicht leiden wegen den doofen Spritzen. Er muss ja auch damit leben lernen.
Der frühe Vogel fängt den Wurm ... aber nur die 2. Maus kriegt den Käse!

Armanda

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Armanda » Sa 3. Mai 2014, 07:26

Danke euch. Ja, er soll auf jeden Fall an die Party gehen. Normalerweise bekommt er um 15 Uhr nur 1 Wert KH, was bei einem normalen Stück Kuchen natürlich schnell überschritten ist. Das Actrapid habe ich ihm heute Morgen wie immer gespritzt (zusammen mit Insulatard), aber ich könnte ihm vor der Party nochmal ein wenig Actrapid geben? Hast du das so gemeint Herr_Koch?

Bin gespannt ;)

Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 5910
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 21:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1990
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von hut » Sa 3. Mai 2014, 07:55

....nIcht zu unterschätzen: An Kinderpartys wird in der Regel zünftig herumgetobt, was auf den BZ eine senkende Wirkung hat, deshalb nicht zu "spitz" insulinisieren, eher nachher korrigieren.
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch

Benutzeravatar
Herr_Koch
Chief Graphic Officer
Beiträge: 1839
Registriert: Di 24. Mai 2011, 20:55
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 7. Dez 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: FlexPen
BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile
Insulin: Novorapid/Insulatard
Wohnort: ZH

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Herr_Koch » Sa 3. Mai 2014, 08:01

Ihr habt also noch fixe Essmengen? Ok, dann ist das mit dem Kuchen natürlich schwieriger. Aber nicht unmöglich. Ich wär vorsichtig mit dem Spritzen, wenn du nicht weisst, wann er dann den Kuchen isst. Und was für ein Kuchen es sein wird. Du weisst ja nicht, wie viele KH drin enthalten sind. Und es ist ein Unterschied, obs ein Kuchen mit Früchten (eher schnelle Kohlenhydrate) oder ein Schokoladenkuchen (geht eher langsam ins Blut) ist.
Wäre es vielleicht möglich, dass du fürs Spritzen rasch dabei bist, wenns den Kuchen gibt?

Ich weiss natürlich nicht, wie stark dein Sohn auf Kohlenhydrate reagiert, aber eine andere Möglichkeit wär, mit dem Spritzen zu warten, bis er wieder daheim ist. Je nachdem, wie das Programm ausschaut, toben die Kinder ja auch rum und der Zucker wird dadurch verbrannt. Das geht aber natürlich nur, wenn sein Blutzucker nach einem Stück Kuchen nicht in ungeahnte Höhen schiesst.

Unabhängig vom Kindergeburtstag, habt ihr euch schon mal dem Thema ICT befasst? Dabei ist die Flexibilität viel grösser, und es kann helfen, solchen Problemen einfacher begegnen zu können.

Armanda

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Armanda » Sa 3. Mai 2014, 08:03

ja das stimmt, guter Tipp. Ich denke, ich werde ihm wie immer am Mittag den BZ noch messen und werde dann entscheiden, ob vorher oder nachher Actrapid geben. Da er momentan aber generell eher zu hoch ist, wärs mir recht, wenn er mit dem Herumtoben etwas runterkommen würde.

Armanda

Re: Einladung zur Geburi-Party....wie läuft das bei euch?

Beitrag von Armanda » Mo 5. Mai 2014, 10:59

Vielen Dank nochmals für eure guten Tips!

Also Malik hat die Party in vollen Zügen genossen und es lief alles ganz prima! :thumbup:
Der BZ war vor der Party bei 12.0 und ich hab ihm dann 0.5 Actrapid gespritzt. Nach der Party war er bei 11.4 und am Abend bei 6.4. Wir waren mit dem BZ sehr zufrieden und Malik hatte einen riesen Spass an der Party, das war ja die Hauptsache. Es war sicher nicht seine Letzte... ;)

Herr_Koch: was genau ist denn ICT? Ja wir haben immer noch fixe Essenszeiten, was vor allem am Wochenende (kein Ausschlafen) recht mühsam ist, wobei wir da öfters mal um eine halbe bis 1 Stunde hinauszögern am Morgen, auch wenn sie uns im Kispi davon abgeraten haben. Aber der Diabetes soll mit uns leben, nicht wir mit ihm.

Antworten