BZ-Rechner

Blutzuckerumrechner für mmol/l und mg/dl inkl. HbA1c (geschätzt)

HbA1c mg/dl mmol/l
Der angebene HbA1c ist nur ein Näherungswert. Er ersetzt nicht den vom Arzt gemessenen HbA1c, und darf nicht für Therapiezwecke verwendet werden.

Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Alles ums FreeStyle Libre Messsystem

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon Kenny » Mo 8. Jul 2019, 22:31

Sodele, melde mich dieses Mal aus dem Urlaub.

So weit läufts eigentlich ganz gut hier. Habe den Sensor aktuell bei Bedarf mit Gazen abgedeckt und dann mit Tape festgeklebt, hat ganz gut funktioniert. Aber man geht natürlich generell vorsichtiger an die Sachen ran mit dem Sensor am Arm...also wie man wo reinspringt usw.

Leider hatte ich nun auch schon bereits Premiere mit vorzeitigem „Sensorverlust“. Nachdem ich Joggen war hab ich wohl einen Moment nicht aufgepasst weshalb sich der Sensor zuerst unbemerkt gleich gemeinsam mit dem T-Shirt in den Wäschekorb verabschiedet hat...Kleber war wohl aufgeweicht und nach 11 von 14 Tagen hält der auch nicht mehr wirklich Bombe

Immerhin hat das Setzen des neuen Sensors dieses Mal einwandfrei funktioniert. Hab vor Reiseantritt nämlich die ganze Schachtel á 7 Sensoren eingepackt gehabt...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Kenny
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 12:23
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 28. Apr 1998
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen
BZ-Messgerät: Ascensia Contour
Insulin: Novorapid + Levemir

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon hut » Do 11. Jul 2019, 10:29

Auch bei mir hat sich während meiner Norkap-Reise ein Sensor frühzeitig verabschiedet....
Es lohnt sich auf jeden Fall, Reserve-Sensoren auf Reisen mitzunehmen.
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch
Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
 
Beiträge: 5806
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Wohnort: Zürcher Oberland
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1990
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon Kenny » Mi 17. Jul 2019, 11:09

Hallo zusammen

Mal eine andere Frage, im Zeitraum zwischen 3 und 6 Uhr hab ich oft Anstiege aus dem Zielbereich, oft egal ob ivh mit gutem Wert ins Bett gehe oder zu hoch bzw korrigiere bevor ich lich hinlege, der Wert sinkt dann, steigt aber in der Nacht wieder an zum Morgen hin.

Habt ihr da gute Tipps (ausser in der Nacht nachzukorrigieren...) ? Kaum KH essen am Abend...?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Kenny
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 12:23
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 28. Apr 1998
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen
BZ-Messgerät: Ascensia Contour
Insulin: Novorapid + Levemir

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon hut » Mi 17. Jul 2019, 15:42

Möglich, dass es sich dabei um das «Dawn-Phänomen» handelt. Bei manchen schüttet der Körper in der Nacht verstärkt Hormone aus, die den Blutzucker in den frühen Morgenstunden ansteigen lassen ("Dawn" ist englisch für "Morgenröte"). Stress oder Schlafstörungen können diesen Effekt verstärken.

Sprich mal mit deinem Arzt darüber, aber meines Wissens lässt sich nicht viel dagegen tun. Erhöht man die Basalrate, riskiert man Hypos.
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch
Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
 
Beiträge: 5806
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Wohnort: Zürcher Oberland
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1990
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon Herr_Koch » Fr 19. Jul 2019, 14:57

Mit einer Pumpe könnte man ggf. zeitlich gezielt entgegenwirken. Sonst wüsst ich auch grad nichts.
Benutzeravatar
Herr_Koch
Chief Graphic Officer
 
Beiträge: 1830
Registriert: Di 24. Mai 2011, 21:55
Wohnort: ZH
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 7. Dez 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: FlexPen
BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile
Insulin: Novorapid/Insulatard

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon Kenny » Fr 26. Jul 2019, 23:12

Hallo zusammen

Soweit läufts aktuell einigermassen gut, zumindest technisch sind weniger Themen zu bekunden ;-) Der aktuelle Sensor leistet seinen Dienst, wobei ich zwei Sachen beobachtet habe die mich etwas verunsichern:

1) Als ich kürzlich unterwegs war bin ich in ein gegen 19:00 in ein Hypo gerasselt wobei ich dann gegengesteuert habe wie immer. Abendessen war dann auch noch. Der Sensor ist dabei über eine sehr lange Zeit auf LO hängen geblieben. Dachte schon bald er steigt noch komplett aus. Also hat er von 19:00 bis 04:00 morgens behauptet ich hab ein Hypo. War also blind unterwegs...hattet ihr das auch schon dass er sich nicht so schnell erholt?

2) Wenn der Blutzucker oben rausschiesst und ich gegen korrigiere habe ich das Gefühl, dass der gezeigte Wert dem realen Wert sehr lange und mehr als normal hinterherhinkt. Damit lässt er mir korrektes Gegensteuern kaum zu bzw ich muss mir viel Zeit nehmen/mehrere kleine Injektionen machen, auch um nicht plötzlich über zu korrigieren. Wobei auch dann passiert das dann immer mal wieder. Kennt ihr das ? Tipps?

3) Generell gesagt: Kann es sein, dass der Sensor bei zu tiefen/zu hohen Werten träger wird bzw der Gewebezucker länger zu hoch/zu tief bleibt bis er wieder steigt/sinkt ??

Gruss


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Kenny
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 12:23
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 28. Apr 1998
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen
BZ-Messgerät: Ascensia Contour
Insulin: Novorapid + Levemir

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon Paedy » Sa 3. Aug 2019, 20:55

Hey hallo zusammen,
Letzten Mittwoch hat sich tatsächlich seit ewig langer Zeit mal wieder ein Sensor als defekt gemeldet... Natürlich hatte ich nur den einen als Ersatz dabei und bin recht weit im Norden am weltgrössten Metallfestival, genannt Wacken vom Dienstag bis Sonntag.

Dass ich mich wegen einer solchen Lapalie nicht abhalten lasse vom Feiern wird denen die mich kennen klar sein

Zum Glück gibt es ja eine Sanistation die mir ab und zu den Wert messen können und wahnsinnig Freude haben an der unentgeltlichen Arbeit! Hut ab davor, mal wieder!

Lange Rede kurzer Sinn, man (oder besser gesagt ich) überlebe das Festival auch mit 2 Messungen am Tag und das mit erstaunlich guten Werten.

Grüsse aus dem sonnig warmen Wacken
Der frühe Vogel fängt den Wurm ... aber nur die 2. Maus kriegt den Käse!
Benutzeravatar
Paedy
Customer Contact Manager
 
Beiträge: 289
Registriert: Do 15. Nov 2012, 01:47
Wohnort: Luzern
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 4-2011
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 4
BZ-Messgerät: Abbott FreeStyle Libre
Insulin: Fiasp / Lantus

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon Kenny » Di 6. Aug 2019, 13:20

Hallo zusammen

Heute habe ich eigentlich nur ein Bild für Euch. Für ein Highlight da ich immer kämpfe :-)) Einziger Schönheitsfehler ist noch der Unterbruch wegen Sensorwechsel, EGAL

IMG_2528.jpg


Gruss


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kenny
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 12:23
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 28. Apr 1998
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen
BZ-Messgerät: Ascensia Contour
Insulin: Novorapid + Levemir

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon Paedy » Di 6. Aug 2019, 15:45

Gratuliere! So gut bringe ichs nicht hin.
Der frühe Vogel fängt den Wurm ... aber nur die 2. Maus kriegt den Käse!
Benutzeravatar
Paedy
Customer Contact Manager
 
Beiträge: 289
Registriert: Do 15. Nov 2012, 01:47
Wohnort: Luzern
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 4-2011
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 4
BZ-Messgerät: Abbott FreeStyle Libre
Insulin: Fiasp / Lantus

Re: Erfahrungstagebuch FreeStyle Libre

Beitragvon hut » Di 6. Aug 2019, 16:29

@Kenny
:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch
Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
 
Beiträge: 5806
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Wohnort: Zürcher Oberland
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1990
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba

VorherigeNächste

Zurück zu FreeStyle Libre



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

gesponsert von
cron