Lantus - wirklich unbedenklich ?

Informationen, die mit Diabetes zu tun haben, aus aller Welt. Die geposteten Informationen sind keine Meinungskundgebungen der Administratoren!
Antworten
Brösmeli

Lantus - wirklich unbedenklich ?

Beitrag von Brösmeli »

Guten Tag an alle Lantus-Piekser,

es soll hier keine Panikmache sein, aber wie sagte meine Mam immer ? : "Uomo avvisato, mezzo salvato!" - Gewarnter Mensch, halb geretteter Mensch!
Also: Augen auf mit dem Lantus, wenn man familiär oder gar selbst belastet ist mit tumorösen Erkrankungen oder mit Erkrankungen der Netzhaut; es kann womöglich schlafende Hunde wecken .
Hier bin ich auf ein "Infoblog" gestossen zum Thema, hat noch ein paar Links weiter unten auf der Seite :

http://www.bcaction.de/infoblog/kunstin ... sverdacht/

Noch mehr kontroverse Literatur gibt's bei Mister Google, Suchbegriffe "Kanzerogenität Insulin Lantus".

Einen schönen Sonntag wunscht
s' Brösmeli

Benutzeravatar
Vida
Chief System Officer
Beiträge: 562
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 07:12
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 1. Sep 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Accu-Chek Combo
BZ-Messgerät: Accu-Chek Aviva Expert
Insulin: Novorapid
Wohnort: aus dem Landwassertal
Kontaktdaten:

Re: Lantus - wirklich unbedenklich ?

Beitrag von Vida »

Hallo Brösmeli

Diese Diskussion wurde vor 3 Jahren ja schon ziemlich heftig geführt. Für uns ist es sehr Schwierig darüber zu Urteilen, was wirklich stimmt.
Wirkliche Langzeitstudien gibt es ja noch nicht. In Deutschland wurde Lantus (Ich glaube 2011) als bedenkenlos eingestuft. Ich hoffe dem ist so, und man verkauft es nicht noch immer nur um Geld zu verdienen.
Ich halte mich an der Hoffnung, dass wenn es wirklich schädlich ist und Krebs verursachen kann, es vom Markt genommen wird.

Gruass
Vida
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.

Bradley

Re: Lantus - wirklich unbedenklich ?

Beitrag von Bradley »

Wenn man im Internet nach dem Thema sucht, merkt man, dass 2009 ein grosser Wirbel um das Thema gemacht wurde.
Die Studien waren aber mit Mängeln behaftet, Stand heute ist, dass im Vergleich zu anderen Insulinen kein grösseres Krebsrisiko festzustellen ist.

Gruss Bradley

Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 6010
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1985
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Lantus - wirklich unbedenklich ?

Beitrag von hut »

Auch ich bin Lantus-Anwender und liess mich bereits anlässlich der (vorallem in Deutschland) breit gestreuten "Krebsgefahr" vor drei Jahren nicht gross beunruhigen. Ich pflichte Bardley und Vida bei: Der gweäusserte Krebsverdacht konnte nicht erhärtet werden. Ich benutze Lantus weiterhin ohne jegliche Ängste.
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch

trucker 02
Beiträge: 2
Registriert: Fr 20. Mär 2020, 17:55
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 1. Jan 1970
Therapieform: Insulin
BZ-Messgerät: Dexcom G6
Insulin: Tresiba, Humalog

Re: Lantus - wirklich unbedenklich ?

Beitrag von trucker 02 »

Ich habe von Lantus auf Tresiba wechseln können. Es ist zwar etwas teurer, wirkt bei mir aber gleichmässiger als das Lantus.


Ein weiterer, grosser, Vorteil: ein Klick und ich sehe, wann ich das letzte mal gespritzt habe. Bei mir ist schon vorgekommen, dass ich später nicht mehr genau wusste, habe ich jetzt die Langzeitpampe gespritzt oder nicht.

Ausserdem kann ich es nicht beim Nachfüllen mit dem Kurzzeitinsulin Humalog verwechseln, da sie ein veschiedenes System aufweisen, was mir beim Lantus in den Ferien mal passiert ist.

grüessli trucker 002

Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 6010
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1985
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Lantus - wirklich unbedenklich ?

Beitrag von hut »

Herzlich willkommen Trucker 02 im diabetesclub.ch!
Nach vielen Jahren Lantus habe ich vor einiger Zeit auch auf Tresiba gewechselt. Meine Hoffnung, damit die hohen Abendwerte wirksam anzugehen, hat sich erfüllt!
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch

Antworten